veganes Rührei

Dieses vegane Rührei schmeckt teuflisch echt und ist einfach und schnell hergerichtet. Es gehört für jeden Veganer, egal ob Anfänger oder Profi, zu den Basics der Ernährung.

Im weltweiten Netz sind mittlerweile tausende Rezepte zu finden, doch für mich ist diese Rezeptur diejenige, die mich wirklich an das Rührei aus der nicht veganen Zeit erinnert.

Vielleicht schmeckt es euch auch so gut.

Als Zutaten für das vegane Rührei benötigst Du:

  • 200g Tofu Naturveganes Rührei
  • 1/2 Packung Seidentofu (200 g)
  • etwas Rapsöl oder Alsan zum anbraten
  • 1 MS Kurkuma
  • frischen Schnittlauch in kleine Röllchen geschnitten
  • 1 Prise ( Schwefelsalz, dadurch schmeckt es „erschreckend“ echt nach Ei )
  • Pfeffer und Salz


Und so wird’s gemacht:

  1. Den Natur-Tofu mit einer Gabel in feine Stücke zerdrücken, in die Pfanne geben und leicht anbraten. Salz und Kurkuma dazugeben und gleichmäßig vermischen.
  2. Nun den Seidentofu in grobe Stücke schneiden und mit dem Pfannenheber leicht in den festen Tofu drücken. Achtung: nicht zu lange anbraten, dass „Rührei“ soll ja nicht zu trocken werden.
  3. Mit Kala Namak und Pfeffer abschmecken  und den Schnittlauch unter das fertige Tofurührei mischen.

Hier das Video dazu:


 

Ich wünsche einen guten Appetit!

 

 

weiterlesen ➔ veganes Rührei