veganer Heringssalat

Ein Wahnsinn! Ich liebe die vegane Küche. Besonders den Heringssalat.

Ich weiß, normal essen wir Veganer nur Steine und Gras, doch allein wenn ich mir dieses Foto anschaue läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Jede Wette: Keiner wird feststellen, dass für dieses Gericht kein Tier gequält wurde.

Macht es einfach nach und ihr werdet ebenso begeistert sein.

Heringssalat mit Pellkartoffeln
Heringssalat mit Pellkartoffeln

Hier die Zutaten für 4 Portionen veganer Heringssalat:

  • 2 Auberginen
  • 4 Stck. Rote Beete (gekocht)
  • 7 – 10 Cornichons
  • 1/2 Apfel
  • 2 gr. Zwiebeln
  • 1/2 Tasse Gurkenwasser
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Salz, Dill und Agavendicksaft
  • selbstgemachte vegane Mayonnaise

Zubereitung:

Die Auberginen schälen und in längliche ca. 5 mm dicke Stücke schneiden.

Die Auberginenstücke in Wasser mit Salz bissfest garen. Dann abgießen und in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

Die „Heringsstücke“ salzen und etwas vom Gurkenwasser drüber geben.

Die Rote Beete, den 1/2 Apfel, die Cornichons in Würfel, die Zwiebeln in 1/2 Ringe schneiden, die Walnüsse hacken und alles zu den Auberginen geben.

Mit dem restlichen Gurkenwasser auffüllen und alles gut durchrühren. Für min. 15 Min. zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit die Mayonnaise herstellen. Diese muss für den Heringssalat nicht zu fest sein.

Nach der Wartezeit das Gurkenwasser wieder abgießen und die Mayonnaise untermischen.

Mit Salz, Dill und Agavendicksaft abschmecken.

Der Heringssalat sollte über Nacht durchziehen.

Hier haben wir ein Problem, dass schaffen wir nie. Aber vllt. ist das ja bei euch anders 😉

Den Heringssalat auf Brötchen oder zu Pellkartoffeln und genießen…

Ich wünsche einen guten Appetit.

 

weiterlesen ➔ veganer Heringssalat

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *