Pasta Asciutta

Pasta Asciutta ( Pasta Schuta ) ist neben Spaghetti Bolognese ein Klassiker der italienischen Küche. Pasta Asciutta bedeutet soviel wie abgetrocknete Nudeln.

Da die normale Pasta Asciutta mit Speck und Rinderhack zubereitet wird, gibt es heute die vegane Variante Pasta Asciutta alla Harry :)

Zutaten für 2 Personen:

Pasta Asciutta
Pasta Asciutta

1 Zwiebeln
1 EL Olivenöl
200 g
4 Tomaten
1 EL Tomatenmark
100 ml Wasser
Pfeffer aus der Mühle
Fleur de Sel
2 Knoblauchzehen
1 TL Rosmarin
1 TL Oregano
1/2 TL Piment
3 kl. Gewürzgurken / Cornichons
150 g Tagliatelle

Zubereitung:

Zunächst muss geschnippelt werden.

Zwiebeln, Cornichons und die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Knoblauch sehr fein würfeln oder durch die Presse drücken.

Das Räuchertofu wird mit der Gabel zerdrückt.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Räuchertofubrösel scharf anbraten. Dann die  Zwiebeln und die Tomaten zufügen und ebenfalls anbraten.

Das Tomatenmark einrühren und mit Wasser ablöschen.

Mit Knoblauch, Pfeffer und Salz, Rosmarin, Oregano und Piment würzen. Die Temperatur auf niedrige Stufe stellen, einen Deckel auflegen und die Soße leicht eindicken lassen. Sollte es zu fest werden, einfach noch ein wenig Wasser zufügen.

Die Tagliatelle nach Angabe in kochendem Salzwasser bissfest kochen. Abgießen und abtropfen lassen.

Pasta Asciutta auf Tellern anrichten und mit frischen Kräutern dekorieren.

Veganer Parmesan drüber und das Leben ist dein Freund 😉

 

 

weiterlesen ➔ Pasta Asciutta

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *