Bruschetta

Bei unserem letzten veganem Freunde-Bekochen gab es als Vorspeise Bruschetta.

Bruschetta gehört zu den italienischen Antipasti. Das ursprüngliche „Arme-Leute-Essen“ stammt aus Mittel- und Süditalien.

Frisch geröstetes Brot, wie etwa unser Ciabatta, wird noch warm mit einer halbierten Knoblauchzehe eingerieben und anschließend mit Olivenöl beträufelt, nach Belieben gepfeffert und gesalzen und sofort verzehrt.

Ich mag es gern etwas intensiver, darum reibe ich nicht nur das Brot mit Knoblauch ein. Hier mein Rezept:

Für 4 Portionen benötigen wir:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 fleischige Tomate
  • frische Basilikum-Blätter
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden (immer den Stielansatz entfernen),

die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in sehr feine Würfel schneiden. Den Knoblauch kann man natürlich auch durch eine Presse drücken.

Basilikum waschen und trocken tupfen, in kleine Streifen schneiden.

Tomaten, Knoblauch mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln und mischen.

Die Ciabatta-Scheiben mit der Mischung belegen, noch ein paar Tropfen Olivenöl drüber geben und für 15 Minuten bei 150° Umluft rösten und sofort servieren.

 

weiterlesen ➔ Bruschetta

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *