vegetarisch oder vegan?

Wo liegen die Vorteile der Vegan-Ernährung im Vergleich zur vegetarischen Küche?

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob ein veganes Leben gesünder ist, als das eines Vegetarier? Schließlich ist man sich bei den Ansätzen in der Ernährung ohne Fleisch und viel Obst sowie Gemüse einig. Doch oftmals stößt die weitaus strenge Art des veganen Lebens auf Unverständnis, auch bei Vegetariern. Da steht man einer Frage über die gesundheitlichen Unterschiede zwischen Veganer und vegetarischer Ernährung oftmals ratlos gegenüber. Das ändert sich nun mit dem Vorteilstest: vegetarisch oder vegan?

In der Ernährung ist vegetarisch nicht gleich vegetarisch

Gemüsesuppe
Gemüsesuppe

Die vegetarische Ernährung lässt sich in verschiedene Untergruppen einteilen, die darüber bestimmen, in wie weit die Ernährung vegetarisch mit tierischen Lebensmitteln eingeschränkt wird. Während der Veganer auf alle tierischen Produkte verzichtet, zeigt sich der Vegetarier großzügiger in seiner Ernährungsauswahl, wenngleich sich beide Gruppen darüber einig sind, dass Fleisch nicht auf den Tisch gehört.

Daraus ergeben sich manche Speiseplanunterschiede zwischen der veganischen und vegetarischen Ernährung, die für Veganer einige Vorteile bietet. Einer beginnt bereits mit der Größe des Angebots an Lebensmitteln, die verzehrt werden können.

Vegetarisch Ernährung in Gruppen aufgeteilt

Manche Vegetarier verzichten auf Fisch, andere wiederum verzehren ihn in dem Glauben, ein Fisch wäre nicht schmerzempfindlich. Andere Vegetarier wiederum ziehen eine fleischlose Ernährung durch die vegetarische Küche aus gesundheitlichen Gründen vor und sehen manche Fischarten mit besonders hohen und gesunden Omega-3-Fetten als gesundheitsfördernd an.

Eine sehr große Gruppe der Vegetarier ist unter den sogenannten Ovo-Lacto-Vegetariern zu finden, die ebenfalls auf Fisch verzichten, aber anders als Veganer Milchprodukte, Eier und Honig verzehren. Als Lacto-Vegetarier werden Eier von der Einkaufsliste gestrichen, während Ovo-Vegetarier Eier, aber keine Milchprodukte essen.

Die vegane Ernährung

Anders sieht es da bei Veganern aus, die nicht in erster Linie damit eine gesunde Ernährung erzielen möchten, sondern vor allem der Tierschutz im Vordergrund steht. Kompromisse werden bei einem echten Veganer nicht eingegangen.

Im Grunde genommen kann der Veganer als der disziplinierte und strenge vegetarisch Ernährer angesehen werden, der vollständig in seinem Leben auf alles verzichtet, was einen tierischen Ursprung besitzt und sich rein pflanzlich ernährt. Das schränkt zwar die Einkaufsvielfalt ein, aber bietet den Vorteil beim Shoppen genauer bei den Produkten hinsehen zu müssen.

Vegetarisch speisen – typische Leckereien eines Vegetariers

Vegetariers Liebling ist laut Umfragen Tofu, der Fleischersatz, der zwar auch in der der Vegan-Küche seinen Platz findet, aber in der Regel nicht in diesem Umfang wie in vegetarisch gehaltenen Haushalten. Die vegetarische Ernährung erlaubt nahezu jedes klassische Fleisch- und Standardgericht vegetarisch zu ersetzen.

Aus dem typischen Fleisch-Hamburger wird der Gemüseburger und die Frikadelle wird zum Tofu-Fleischball. Vegetarisch zubereitete Spagetti aus reinem Weizenmehl gehören ebenso auf den Essenstisch wie das Club-Sandwich. Vegetarier sind folglich fern ihres Rufs, sie seien Körner-Esser.

Vegan einkaufen unterscheidet sich in einigen Punkten

Früchte
Früchte

Auch wenn vegan zu leben Tofu auf der Speisekarte erlaubt, müssen Veganer insbesondere aus gesundheitlichen Gründen ihre Einkaufsliste anders gestalten, als eine vegetarisch erstellte. Vegan benötigt vollwertige und vor allem inhaltsreiche Lebensmittel, um Mangelerscheinungen abzuwenden.

Die Vegan-Einkaufsliste beinhaltet hauptsächlich viel mehr Ost, Gemüse, Nüsse, Samen und frische Kräuter. Während vegetarisch gesehen, Du auf nahezu jedes Getränk zurückgreifen kannst, wird in dem Vegan-Leben auch dort extrem auf gesunde Inhaltsstoffe geachtet. Auf Eisen entziehende Getränke wie schwarzer Tee oder Kaffee sollte beispielsweise verzichtet werden.

Bewusster ernähren – Vegetarische Ernährung gegen vegane Ernährung

Da die vegetarische Ernährung wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten und Raum für die Produktauswahl und Zubereitung bietet, zeigen sich insbesondere hier der vordergründige Vorteil für die vegane Ernährung.

Vegan zu leben heißt, mit einer beschränkten Auswahl an Lebensmitteln die optimale Ernährung zu erstellen. Das bedeutet, dass der Vegetarier zwar gesund aufgrund von des Fleischverzichts lebt, aber durch die zahlreichen Variationen an Essenszubereitungen spürbar weniger lebenswichtige Vitamine, Nährstoffe, Mineralien, Spurenelementen sowie Eiweiss zu sich nimmt.

Vegan essen und die Diät ist überflüssig

 

Der speziell zusammengestellte Ernährungsplan für die vegane Ernährung zeigt sich anhand der bevorzugten Lebensmittel bereits wesentlich kalorienärmer als es oftmals die vegetarisch Küche hergibt, in der sich meist eine Ernährungsumstellung lediglich auf das vegetarisch zubereitete Produkt bezieht und so weder auf fettigen Käse noch auf kalorienreichen Wurstaufschnitt oder kohlenhydratreiche Produkte verzichtet wird.

Da diese vegetarischen Lebensmittel nicht im Überfluss bei einem Vegan lebendem Menschen vorhanden sind, sinkt auch automatisch die Kalorien- und Fettaufnahme. Eine Diät oder ähnliche Methoden sind mit der gesunden Vegan-Küche unnötig.

Mehr Lebensqualität – Vegan leben heißt sich wohl fühlen

Da die vegane Ernährung überwiegend auf vitaminreiche Kost zielt, wirkt sich das auch auf die Laune und Stimmung aus. Das Lebensgefühl steigt, Du lebst bewusster und erlebst den Tag bewusster.

Du nimmst keine schwere Nahrung zu Dir und fühlst Dich insgesamt fitter. Die vegetarische Ernährung könnte dies auch erlauben, doch konzentriert sich die Ernährung vermehrt um Fleischersatz ohne gesunde Inhaltsstoffe sowie Mehlprodukte, die ebenfalls keine wesentliche Bestandteile für den Körper bieten.

Vegane Ernährung gegen vegetarische Ernährung – gesundheitliche Vorteile im Überblick

Gesundheitsrisiken vegan ernähren vegetarische Ernährung
Osteoporose Aufgrund des Verzichts auf tierische Proteine besteht nur ein geringes Erkrankungsrisiko Ovo-Lacto-Vegetaria erhöhen Ihr Erkrankungsrisiko durch den Verzehr von Milchprodukten mit tierischem Protein
BMI Vegan Lebende haben die geringsten BMI-Werte Ab dem konsequenten Vegetaria über Lacto-Ovo-, Lacto- und Ovo-Vegetarier bis hin zum blossen Fleisch- und Geflügelverzicht steigt der BMI-Wert kontinuierlich
Diabetesrisiko Geringe Erkrankungsgefahr. Bei bestehender Diabetes führt die vegane Ernährung zur verbesserten Kontrolle schwankender Insulinwerte Die Diabetesgefahr steigt, je weiter Du Dich von der Vegan-Ernährung entfernst.
Bluthochdruck Aufgrund des niedrigen BMI und der Körperfettstoffe sinkt die Gefahr zum Bluthochdruck um 50 %. In der Regel besitzen Veganer einen niedrigen Blutdruck Bei Lacto-Ovo-Vegetarier sinkt die Gefahr zum Bluthochdruck um rund 30 %. In der Regel ist der Blutdruck in der vegetarisch ausgerichteten Ernährung höher als bei Veganern
Risiko einer Krebserkrankung Veganer erkranken laut Studien rund 10 % seltener an Krebs als „Normal-Ernährer“ Vegetarier erkranken laut Studien rund 7 % seltener an Krebs als „Normal-Ernährer“
Schlafstörungen Geringe Mengen an Lebensmitteln mit glykämischen Index lassen Veganer in Verbindung mit viel Ost und Gemüse länger schlafen, schauen dadurch durchschnittlich weniger TV und schonen somit auch die Augen Durch weniger bzw. unkontrollierten Gemüse- und Obstverzehr sowie teilweise vermehrter Konsum von gesättigten Fettsäuren lassen Vegetaria weniger schlafen als Veganer
Herzerkrankungen Veganer nehmen praktisch kein Cholesterin zu sich. Dadurch sinkt das Risiko einer Herzerkrankung enorm Wer als Vegetarier selbst nur geringfügig tierische Produkte verzehrt, nimmt oftmals Cholesterin auf und erhöht damit das Risiko einer Herzerkrankung
Gallen- und Nierensteine Durch den hohen Verbrauch von wasserhaltigem Obst sowie Gemüse scheiden Giftstoffe schneller aus dem Körper aus und mindern die Entstehung von Gallen- oder Nierensteinen Da der Vegetarier statistisch weniger Gemüse und Obst zu sich nimmt, liegt das Erkrankungsrisiko über dem eines Veganers
weiterlesen ➔ vegetarisch oder vegan?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *